atlana // alexander tumler
Boznerstr. 2 Via Bolzano · I-39011 Lana (BZ)
T +39 0473 550656 · M +39 345 6517865
E info@atlana.it · P office@pec.atlana.it
MwSt.Nr. // P. IVA IT02909120210

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Art. 1. Definitionen

  • Kunde: Die Person und/oder Firma und/oder Körperschaft, welche die Aktivierung bzw. Lieferung einer Dienstleistung bzw. eines Programms der Firma atlana // alexander tumler beantragt;
  • Nutzer: Die Person und/oder Firma und/oder Körperschaft, welche mittels einer Dienstleistung und/oder Programms der Firma atlana // alexander tumler im Auftrag des Kunden kontaktiert wird und von der somit der Firma atlana // alexander tumler personenbezogene Daten mitgeteilt wurden;
  • Auftragsformular: Das Dokument, das den Auftrag eines Kunden an atlana // alexander tumler auf der Grundlage der vorliegenden AGB und mit eventuellen Ergänzungen und/oder Änderungen regelt.
  • Vertrag: Die Vereinbarung zwischen der Firma atlana // alexander tumler und dem Kunden über die Aktivierung und/oder Lieferung einer Dienstleistung der Firma atlana // alexander tumler, geregelt gemäß Auftragsformular und vorliegenden AGB;
  • Firma atlana // alexander tumler: atlana // alexander tumler, mit Sitz in 39011 Lana, Boznerstr. 2, MwSt. Nr. 02909120210, in Person des gesetzlichen Vertreters (in Folge nur mehr atlana genannt).

Art. 2. Dienstleistungen

Die Firma atlana bietet zurzeit folgende Dienstleistungen, genauer beschrieben, erklärt und aktualisiert auf der Webseite www.atlana.it an.

2.1 Web Design

atlana verpflichtet sich dem Kunden eine gebrauchstaugliche Webseite auszuarbeiten. Diese kann je nach Auftrag bereits mit den notwendigen Inhalten abgeliefert werden oder nicht.

Der Kunde stellt atlana die nötigen Inhalte und Informationen für die Webseite in digitaler Form zur Verfügung. Für die Richtigkeit dieser Informationen ist der Kunde verantwortlich. atlana ist nicht verpflichtet, die gelieferten Inhalte auf mögliche Rechtsverstöße zu überprüfen. Sollten Dritte atlana wegen möglicher Rechtsverstöße in Anspruch nehmen, die aus den Inhalten resultieren, verpflichtet sich der Kunde, atlana von jeglicher Haftung gegenüber Dritten freizustellen und atlana die Kosten zu ersetzen, die dieser wegen der möglichen Rechtsverletzung entstehen.

atlana programmiert die Webseiten für den Kunden kompatibel zu den aktuellen Browserversionen. Bei älteren Versionen kann es zu Darstellungsfehlern oder Beeinträchtigungen des Funktionsumfanges kommen.

Bei zukünftigen Browserversionen kann die einwandfreie Funktionsfähigkeit nicht garantiert werden. Daher sind laufende Anpassungen der Webseite notwendig, die von atlana laut gültigem Stundensatz auf Regie verrechnet werden.

2.2 Hosting, Domains und E-Mail-Adressen

atlana stellt seinen Kunden gegen eine Gebühr einen Speicherplatz (Webspace) zur Speicherung einer Webseite zur Verfügung.

Der Server von atlana darf ein eigener Server oder ein Server eines Dritten, zu dessen Nutzung atlana berechtigt ist, sein.

atlana verpflichtet sich, für eine ausreichend große Übertragungsrate von seinen Servern zu anderen Servern innerhalb des Internets zu sorgen und ist bestrebt, dass die vertraglich vereinbarte Webseite im Internet weltweit abrufbar ist.

atlana garantiert eine Verfügbarkeit seiner Internet-Server von 99% im Jahresmittel. Für technische und sonstige Störungen, die sich dem Einflussbereich von atlana entziehen (z. B. höhere Gewalt, Verschulden Dritter oder des Kunden usw.), ist eine Haftung von atlana ausgeschlossen.

Der Kunde hat auftretende Störungen stets sofort atlana schriftlich mitzuteilen und eine aussagekräftige Dokumentation samt Protokollierung angezeigter Fehlermeldungen anzuhängen. Der Kunde hat atlana bei einer eventuellen Fehlerbehebung nach Kräften zu unterstützen, insbesondere alle benötigten Unterlagen/Daten zur Verfügung zu stellen, um eine schnellstmögliche Lösung des Problems herbeizuführen.

Aus Sicherheitsgründen und um die reibungslose Funktionsfähigkeit des Servers garantieren zu können, kann dem Kunden nur ein begrenzter Zugang auf den vertraglich vereinbarten Webspace gewährt werden.

Er verpflichtet sich, keine Inhalte auf die Webseite bzw. in das Internet einzustellen, deren Bereitstellung, Veröffentlichung und Nutzung gegen geltendes Recht oder Vereinbarungen mit Dritten verstoßen. Dasselbe gilt für alle Inhalte, die der Kunde atlana zusendet, damit atlana diese für ihn ins Internet stellt. Sollte der Kunde dies nicht einhalten, verpflichtet sich der Kunde atlana gegenüber daraus resultierende Ansprüche Dritter jeglicher Art freizustellen. Sollten der atlana in diesem Zusammenhang Rechtskosten jeglicher Art (z. B. Gerichts-, Anwalts- oder Gutachterkosten) entstehen, so greift die Freistellungserklärung des Kunden auch für diese Kosten. Zusätzlich ist atlana in diesem Fall berechtigt, den Zugriff auf die rechtswidrigen Inhalte durch geeignete Maßnahmen zu sperren.

atlana haftet nicht für die Funktionsfähigkeit der Datenleitungen zum Server im Falle von Stromausfällen und bei Ausfällen des Servers, die nicht im Einflussbereich von atlana stehen. Die vorvertragliche, vertragliche und außervertragliche Haftung von atlana ist ausdrücklich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

atlana in der Funktion als Provider übernimmt keine Gewähr für die richtige Wiedergabe bzw. Darstellung der Internet-Seiten des Kunden.

atlana erstellt Datensicherungen der Inhalte des vertragsgegenständlichen Speicherplatzes für die jeweils letzten 2 Kalenderwochen. Für darüber hinaus gehende Sicherungen ist der Kunde selbst verantwortlich.

atlana haftet nicht für Schäden aus Datenverlusten, außer atlana hat vorsätzlich gehandelt. Im Falle von grober Fahrlässigkeit von Seiten atlana, wird die Haftung auf jenen Betrag beschränkt, den atlana für seine Leistung an den Kunden berechnet hat.

atlana stellt seinen Kunden gegen eine Gebühr ggfs. mehrere E-Mail-Accounts zur Verfügung. Dieser Dienst kann von atlana oder über einen Drittanbieter zur Verfügung gestellt werden.

Der Kunde muss über die notwendige Hard- und Software sowie über einen Internetanschluss verfügen, um die vertraglich definierte Leistung nutzen zu können. atlana ist in keiner Weise verpflichtet diese Instrumente dem Kunden zur Verfügung zu stellen und ist somit auch nicht verantwortlich, wenn der Kunde aufgrund fehlender Instrumente die vertraglich definierten Leistungen nicht nutzen kann.

Der Kunde erhält von atlana einen Benutzernamen und ein Passwort, um jederzeit auf die vertraglich vereinbarten E-Mail-Accounts Zugriff zu haben.

atlana oder der Drittanbieter werden sich bemühen, die vertragsgegenständlichen E-Mail-Accounts gegen den Zugriff unbefugter Dritter zu schützen und zu verhindern, dass die E-Mail-Kommunikation des Kunden durch Dritte überwacht wird. Eine Gewähr dafür, dass die E-Mail-Kommunikation unbefugten Dritten nicht zur Kenntnis gelangt, kann atlana oder der Drittanbieter indes nach dem derzeitigen Stand der Datensicherheit im Internet nicht übernehmen. atlana oder der Drittanbieter ist nicht berechtigt, den Inhalt der E-Mail-Kommunikation des Kunden zu überwachen oder zu kontrollieren.

Darüber hinaus verpflichtet sich der Kunde, lediglich solche Inhalte über die vertragsgegenständlichen E-Mail-Accounts zu übermitteln, die nicht gegen geltendes Recht oder Vereinbarungen mit Dritten verstoßen. Der Kunde hat die Pflicht, die an ihn vergebenen E-Mail-Accounts regelmäßig zu kontrollieren und zu leeren. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass der Mailclient, der von ihm verwendet wird, für den Zugang zu den verwendeten E-Mail-Accounts kompatibel ist. Sollte der Empfang oder Versand von E-Mails aufgrund einer speziellen Soft- oder Hardwarelösung nicht möglich sein, so kann atlana oder der Drittanbieter dafür keine Verantwortung oder unentgeltliche Lösung übernehmen.

Der Kunde verpflichtet sich, ohne ausdrückliches Einverständnis des E-Mail-Empfängers, keine Werberundschreiben oder Massenmailings, Junkmails oder Spam via electronic Mail zu verbreiten. Der Kunde verpflichtet sich ferner, die von atlana oder von Drittanbietern gestellten Ressourcen nicht für folgende Handlungen einzusetzen:

  1. unbefugtes Eindringen in fremde Rechnersysteme (Hacking);
  2. Behinderung fremder Rechnersysteme durch Versenden/Weiterleiten von Datenströmen und/oder Emails (Spam/MailBombing),
  3. Suche nach offenen Zugängen zu Rechnersystemen (Port Scanning);
  4. Versenden von Emails an Dritte zu Werbezwecken in den vom Datenschutzkodex (Gesetzesvertretendes Dekret 196/03) verbotenen Fällen;
  5. das Fälschen von IP-Adressen, Mail und Newsheadern sowie die Verbreitung von Viren.

Sofern der Kunde gegen eine oder mehrere der genannten Verpflichtungen verstößt, behält sich atlana das Recht vor, den Zugang zum Postfach zu sperren und den Vertrag fristlos zu kündigen. Für eventuelle Schäden bzw. Folgeschäden, die durch den Kunden verursacht werden, kann atlana nicht haftbar gemacht werden.

atlana verschafft und/oder pflegt die vertragsgegenständlichen Internetdomains für den Kunden. Dieser Dienst kann von atlana direkt oder über einen Drittanbieter abgewickelt werden.

atlana oder der Drittanbieter hat auf die Domainvergabe keinen Einfluss. Er übernimmt deshalb keine Gewähr dafür, dass die für den Kunden beantragten und delegierten Domains frei von Rechten Dritter oder einzigartig sind oder auf Dauer Bestand haben. Das gilt auch für eventuelle Subdomains.

Rückfragen, die atlana oder der Drittanbieter nach der Domain-Anmeldung von den Vergabestellen (italienische Registration Authority und Naming Authority (R.A), usw.) erhält, wird die atlana oder der Drittanbieter zügig und in Abstimmung mit dem Kunden beantworten.

Sollten Dritte gegen den Kunden Ansprüche auf Änderung, Löschung oder Übertragung einer oder mehrerer der vertragsgegenständlichen Domains, gleich aus welchem Rechtsgrund, geltend machen, ist der Kunde verpflichtet, atlana bzw. den Drittanbieter hiervon unverzüglich zu unterrichten. Dasselbe gilt für behördliche Maßnahmen gleich welcher Art, die aus der Verwendung einer oder mehrerer der vertragsgegenständlichen Domains resultieren.

Der Kunde stellt in jedem Fall atlana bzw. den Drittanbieter von allen Schäden und Ansprüchen, gleich aus welchem Rechtsgrund, die auf der unzulässigen Verwendung einer Internetdomain beruhen, frei.

2.3 Hosting von Webseiten

Von atlana erstellte Webseiten müssen immer auf Servern von atlana gehostet werden. Das Hosting der Webseiten durch einen fremden Provider ist somit nicht möglich.

2.4 Pflege

Die Firma atlana aktualisiert und wartet Internetseiten bzw. deren Inhalte nach den Vorgaben der Kunden für Internet Explorer, Google Chrome und Mozilla Firefox in den jeweils aktuellen Versionen, sowie für eine minimale Bildschirmauflösung von 1024×768.

Die Inhalte der Webseite werden vom Kunden zur Verfügung gestellt, welcher diesbezüglich jedwede Verantwortung trägt und die Firma atlana auf alle Fälle auch gegenüber Dritten schadlos hält.

2.5 Allgemeines

Insofern dies für die Dienstleistung notwendig ist, verarbeitet die Firma atlana im Auftrag des Kunden die Daten (auch personenbezogene Daten) des Nutzers (siehe Art. 5.2 Privacy – Datenschutz), welche der Firma atlana durch den Kunden bereitgestellt werden, wobei die Verantwortung für die ordnungsgemäße Datenverarbeitung und das Einholen des Einverständnisses des Nutzers ausschließlich beim Kunden bleibt.

Art. 3. Gegenstand, Abschluss und Vertragsdauer

3.1. Gegenstand

Gegenstand des Vertrages ist die Lieferung der in Art. 2 angeführten oder korrelierten Dienstleistungen, welche durch nachstehende Allgemeine Vertragsbedingungen, dem Auftragsformular und/oder dem Vertrag geregelt sind.

3.2. Vertragsabschluss

Der Vertrag wird schriftlich oder telematisch mittels eines Auftragsformulars oder Vertrages abgeschlossen. Werden im Vertrag/Auftragsformular von den AGB abweichende Vereinbarungen getroffen, gelten die des Vertrages/Auftragsformulares.

Ab Unterzeichnung des Auftragsformulars oder des Vertrages hat der Kunde 5 Tage Zeit, schriftlich per Einschreiben mit Rückantwortschein vom Auftragsformular bzw. Vertrag zurückzutreten. Eventuell bereits geleistete Anzahlungen durch den Kunden werden in diesem Fall vom Auftragnehmer als Vergütung für die bereits erbrachten Leistungen oder allenfalls als Spesenpauschale einbehalten.

Sollte der Kunde mit der Firma atlana mündlich einen Vertrag abschließen, so wird die Firma atlana den Vertragsinhalt mittels E-Mail oder Fax an den Kunden übermitteln. Wenn der Kunde das E-Mail oder Fax innerhalb von 12 Stunden ab Versand nicht zurückweist, so gilt der Vertrag als abgeschlossen.

Bei Auftragserteilung wird, sofern laut Auftragsformular oder Vertrages nicht anders definiert, ein Akonto von 40 % der Auftragssumme verrechnet. Weitere Akonti werden je nach Projektfortschritt berechnet.

3.3. Vertragsdauer

Der Vertrag hat Gültigkeit für ein Jahr ab Vertragsabschluss, sofern nichts abweichendes im Vertrag bzw. Auftragsformular definiert wird und erneuert sich stillschweigend von Jahr zu Jahr (bzw. um die im Vertrag bzw. Auftragsformular definierte Laufzeit), wenn der Kunde diesen nicht ausdrücklich mit Einschreiben mit Rückantwort mindestens 30 Tage vor Fälligkeit kündigt.

Art. 4. Lieferung der Dienstleistung (Art. 2) und Zahlung

4.1. Hardware und Software

Der Kunde erklärt die Hard- und Softwaregrundvoraussetzungen, welche für die korrekte Durchführung und Funktionstüchtigkeit der Dienstleistung nötig sind, zu kennen, damit diese einwandfrei geliefert werden können und verpflichtet sich, die notwendigen Komponenten anzukaufen bzw. zu installieren und zu konfigurieren.

atlana ist berechtigt, den Inhalt und die Funktionen der Dienstleistungen bzw. Programme (Art. 2) zu verändern und anzupassen, insbesondere bei technologischen Weiterentwicklungen.

Für den Fall, dass Änderungen einer Dienstleistung andere Systeme des Kunden beeinflussen, wird atlana den Kunden hiervon eine Woche vor der Änderung in Kenntnis setzen. In diesem Fall steht dem Kunden ein Sonderkündigungsrecht mit einer Frist von 2 Wochen zum Änderungstermin zu.

Handelt es sich bei den vorzunehmenden Änderungen lediglich um Fehlerbehebung sowie um den Einbau kleiner neuer Features, werden diese dem Kunden nicht angekündigt. Ein Sonderkündigungsrecht für den Kunden besteht in diesem Fall nicht.

Ein Sonderkündigungsrecht für den Kunden besteht nur in dem Fall, wenn sich aufgrund dieser neuen Funktionen die für den Kunden anfallenden Gebühren um mehr als 20 % erhöhen. Für alle vorher angeführten Fälle akzeptiert der Kunde bei Nichtkündigung bzw. Fortführen des Dienstes samt Änderungen die durch atlana mitgeteilte Preisänderung.

4.2. Verbindung

Der Kunde muss über eine Internetverbindung verfügen. Die Internetverbindung muss vom Kunden mit einem Telekommunikationsdienstanbieter abgeschlossen und installiert werden.

Der Kunde übernimmt somit jede Verantwortung bezüglich eventueller Fehlfunktionen oder der Nichtnutznießung der Dienstleistungen von atlana, die mit einer Fehlfunktion der eigenen Internetlinie zusammenhängen.

Der Kunde erklärt über etwaige Verzögerungen der elektronischen Post (E-Mail) in Kenntnis zu sein, und befreit somit die Firma atlana von jedweder Verantwortung für Verzögerungen.

4.3. Zahlung

Die vereinbarte Zahlung für die Dienstleistungen und Programme gemäß Art. 2, welche vom Kunden der Firma atlana geschuldet ist, ist im Auftragsformular bzw. im Vertrag festgehalten. Die vereinbarten Zahlungen sind durch den Kunden innerhalb von 30 Tagen bzw. im Falle des jährlichen Hostings (inkl. E-Mail- oder Domainverlängerungen) oder bei Diensten, welche über Dritte eingekauft werden, innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum zu tätigen, außer im Vertrag bzw. Auftragsformular ist etwas Abweichendes festgelegt.

Bis zur vollständigen Bezahlung aller offenen Rechnungen bleiben alle Rechte auf die von atlana gelieferten Dienstleistungen (Art. 2) bei atlana.

Zuzügliche Spesen für Drittleistungen werden von der Firma atlana oder vom Drittleistenden dem Kunden in Rechnung gestellt. Preisänderungen, welche auf den Ankauf von Fremdleistungen zurückzuführen sind, werden vom Auftraggeber im Voraus angenommen.

Wird auch nur eine Teilzahlung nicht fristgerecht geleistet, bringt dies die sofortige Einstellung der Arbeiten von Seiten atlana bzw. die Einstellung der Dienstleistungen (Art. 2) sowie die Auflösung des Vertrages mit sich, sofern die Firma atlana nicht darauf verzichtet. Bei Zahlungsverzug fallen die gesetzlichen Verzugszinsen gemäß Art. 1 und 5 D.Lgs. Nr. 231/2002 an.

Die Firma atlana behält sich das Recht vor, die Zahlungsbedingungen zu ändern.

Art. 5. Sicherheit und Privacy – Datenschutz

5.1. Zugang zu Systemen – Informationsweitergabe

Der Zugang zu Systemen und Programmen (Art. 2) von atlana ist mittels persönlichem Benutzernamen und Passwort des Kunden möglich.

Da mittels Benutzernamen und Passwort dritte Personen Zugang zu Systemen und Programmen haben können, verpflichtet sich der Kunde, diese Zugangsdaten unter strengster Sicherheit und Sorgfalt zu verwahren und diese nicht an Dritte direkt oder indirekt weiterzugeben.

Die Firma atlana kann nicht für etwaige vom Kunden erlittene direkte oder indirekte Schäden zur Verantwortung gezogen werden, wenn diese ganz oder teilweise durch Missachtung der obigen Bestimmungen entstehen.

5.2. Privacy – Datenschutz

Die Firma atlana verpflichtet sich zur Diskretion im Umgang mit Daten und Informationen, welche ihr vom Kunden für den Geschäftszweck zur Verfügung gestellt werden und der Kunde ermächtigt die Firma atlana, die Daten für den Geschäftszweck zu bearbeiten.

Der Kunde verpflichtet sich seinerseits, alle Gesetze und Bestimmungen über den Datenschutz, insbesondere laut Art. 10 des Gesetzesvertretenden Dekrets Nr. 196 vom 30. Juni 2003 und nachfolgende Änderungen, Schutz der Privatsphäre sowie Post- und Fernmeldewesen einzuhalten. Er bestätigt, über die Verarbeitungsmodalitäten, sowie über seine Rechte gemäß Art. 13 des Gesetzesvertretenden Dekrets Nr. 196 vom 30. Juni 2003 und nachfolgende Änderungen informiert worden zu sein.

Mit Zeichnung der gegenständlichen Vertragsbedingungen bestätigt der Kunde, die oben angeführten Informationen erhalten und zur Kenntnis genommen zu haben und gibt somit hinsichtlich der darin enthaltenen Zweckbestimmung im Sinne des Art. 11 und im Sinne des Art. 20 seine Einwilligung zur Verarbeitung, einschließlich der Übermittlung und Verbreitung seiner Daten durch den gegenständlichen Inhaber und/oder den Verantwortlichen im Rahmen der besagten Informationen.

Gemäß dem Gesetz zum Datenschutz unterrichtet die Firma atlana den Kunden darüber, dass im Archiv der Firma atlana Daten erfasst worden sind und erfasst werden, die den Kunden und den Nutzer betreffen. Besagte Daten werden von der Firma atlana zur Durchführung sämtlicher Handlungen im Zuge ihrer Geschäftstätigkeit benötigt und in Ausführung des übernommenen Auftrages durch den Kunden und der sonstigen freiberuflichen Pflichten genutzt und verarbeitet sowie für anonymisierte statistische Auswertungen. Die Mitteilung besagter Daten an die Firma atlana erfolgt freiwillig und ist für die Durchführung ihres Auftrages notwendig. Der Kunde verpflichtet sich die Einwilligung des Nutzers einzuholen, damit dessen Daten an die Firma atlana weitergegeben und verarbeitet werden können. Die Firma atlana wird vom Kunden in diesbezüglichen Streitfällen auf jeden Fall schadlos gehalten.

In Bezug auf die Verarbeitung der Daten kann der Kunde von den in Art. 13 des Datenschutzgesetzes vorgesehenen Rechten Gebrauch machen, soweit besagte Bestimmungen anwendbar sind. Sofern die Verarbeitung der Daten, auch sensible Daten im Sinne des oben angeführten Gesetzes betrifft, ist die schriftliche Zustimmung der betroffenen Person notwendig. Als sensible Daten im Sinne des Gesetzes werden jene Daten bezeichnet, welche sich auf ethnische Herkunft, auf religiöse, philosophische oder andere Überzeugungen oder Ansichten, auf politische Anschauung, auf den Beitritt oder die Unterstützung von Parteien, Gewerkschaften, Vereinigungen oder Organisationen mit religiösem, philosophischem oder politischem Charakter, sowie auf personenbezogene Daten über den Gesundheitszustand oder das Sexualleben der betreffenden Person beziehen.

Die Daten werden auch, unter Zuhilfenahme manueller und elektronischer Geräte (Computer, Netzwerk) mit spezieller Software bei Gewährleistung der Sicherung und Geheimhaltung sowie der Sicherheit der Automatisierung, Speicherung und Verwaltung bearbeitet. Eine Mitteilung der Daten an Dritte erfolgt ausschließlich im Auftrag oder mit Einverständnis der betroffenen Person/Firma. bzw. des Kunden.

Die Firma atlana teilt mit, dass Inhaber und Verantwortlicher für die Verarbeitung der Daten bei der Firma atlana Herr Alexander Tumler ist.

Art. 6. Verantwortung – Rechte

6.1. Verantwortung für Inhalte und Daten

Der Kunde verpflichtet sich, alle Gesetze zum Patent- und Urheberrecht einzuhalten und entlastet die Firma atlana von jeglicher Haftung für den Inhalt des von ihm gelieferten Materials und sichert zu, kein Material zu übermitteln, welches Dritte in ihren Rechten verletzt (insbesondere im Bereich des Datenschutz-, Urheber- und Wettbewerbsrechts) oder gegen Bestimmungen der italienischen Rechtsordnung (insbesondere jene der öffentlichen Ordnung und der Strafrechtsordnung) verstößt.

Der Kunde verpflichtet sich bei der Lieferung des jeweiligen Materials, insbesondere von Bildmaterial, schriftlich die genaue Art und Weise sowie die Voraussetzungen für die Nutzung des Materials anzugeben. Sollten vom Kunden keine Angaben bzw. Spezifizierungen gemacht werden, nimmt die Firma atlana an, dass das Material frei und ohne Angabe etwaiger Rechte Dritter verwendet werden kann.

Der Kunde darf atlana nur Adressen für Mailings (in elektronischer oder postalischer Form) weitergeben, die rechtmäßig erworben wurden und für diesen Zweck verwendet werden dürfen.

Eine Verpflichtung der Firma atlana zur Überprüfung etwaiger immaterieller Rechte Dritter an dem vom Kunden zur Verfügung gestellten Material besteht nicht, außer im Falle eines offensichtlichen Verstoßes. Ebenfalls übernimmt die Firma atlana keine Haftung für die Inhalte der Links, die auf Wunsch des Kunden auf der Kundenwebsite eingebaut wurden. Der Kunde hält atlana in allen diesen Fällen schadlos und entlastet sie vollumfassend.

Die Firma atlana haftet nicht für Schadensersatzforderungen, die aus direkt oder indirekt damit zusammenhängenden Rechtsstreitigkeiten entstehen, auf jeden Fall hält sie der Kunde diesbezüglich schadlos.

Der Kunde erklärt, Kenntnis zu haben und die volle Verantwortung für die Veröffentlichung der Inhalte (Dateien, Mitteilungen, News, Webs, Bilder, usw.), die in das Internet und in die jeweilige Webseite gestellt werden, zu tragen.

Über die Mängelbeseitigung hinausgehende Ansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, gleich aus welchem Rechtsgrund, auch Ansprüche aus der Verletzung vertraglicher Nebenpflichten oder aufgrund von Mangelfolgeschäden oder indirekten Schäden. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Ansprüche auf vorsätzlichem oder fahrlässigem Handeln beruhen.

Die Firma atlana verpflichtet sich, den Auftrag nach bestem Wissen und Gewissen durchzuführen, haftet und garantiert jedoch nicht für die erfolgreiche Umsetzung desselben.

Die für den Kunden ausgearbeiteten Angebote, Dienstleistungen (Art. 2) sind ausschließlich für den Kunden bestimmt. Sollte dieser nicht autorisierten Dritten darin Einblick verschaffen bzw. Informationen und Daten weiterleiten, unterliegt der Kunde einer Vertragsstrafe in der Höhe der fünffachen Summe des endgültigen Gesamtbetrages für Honorare und Spesen, welche der Firma atlana gemäß Auftragsformular bzw. Vertrag geschuldet sind.

Sollten infolge Verschuldens des Kunden Dritte durch Missbrauch der Benutzernamen und Passwörter Leistungen von der atlana nutzen, haftet der Kunde gegenüber atlana auf Nutzungsentgelt und Schadensersatz.

Die Verfolgung weitergehender Ansprüche, etwa nach dem Urheberrechtsgesetz sowie insbesondere auch von anderen Schadensersatzansprüchen bleibt in allen Fällen unberührt.

Der Kunde sichert zu, dass die von ihm gelieferten und dem Nutzer zugänglich gemachten Daten richtig und vollständig sind. Er verpflichtet sich, die Firma atlana jeweils unverzüglich über Änderungen der mitgeteilten Daten zu unterrichten und auf entsprechende Anfrage durch die Firma atlana binnen 10 Tagen ab Zugang die aktuelle Richtigkeit erneut zu bestätigen.

6.2. Verantwortung der Firma atlana

Die Firma atlana verpflichtet sich die Dienstleistungen gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und des Auftragsformulars bzw. Vertrages zu erbringen und übernimmt keine Verantwortung außerhalb dieser Bestimmungen. atlana ist ausdrücklich für im Auftragsformular oder Vertrag nicht definierten Ergebnissen oder Leistungen nicht verantwortlich.

Die Firma atlana übernimmt keine Pflicht, die E-Mails, welche an den Nutzer gesendet oder von diesem erhalten worden sind, aufzubewahren. Diese Pflicht besteht lediglich für den Kunden und den Nutzer. Die Firma atlana übernimmt keine Haftung, außer in Fällen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, für direkte und indirekte Schäden, welche den Kunden, Nutzern oder Dritten aufgrund des Gebrauchs, Nichtgebrauchs, Verzögerungen, Verspätungen, Fehlern, Unterbrechungen und/oder Fehlfunktion der Dienstleistungen bzw. Programme (Art. 2) entstehen. Die Firma atlana übernimmt keine Haftung, außer in Fällen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, für direkte und indirekte Schäden, welche den Kunden oder Nutzern durch Manipulation oder Eingriffe entstehen, welche nicht von der Firma atlana autorisiert worden sind.

Die Firma atlana garantiert die Verfügbarkeit und Funktionstüchtigkeit aller Dienste im Jahresmittel zu 99%. Für technische und sonstige Störungen, die sich dem Einflussbereich von atlana entziehen (z. B. höhere Gewalt, Verschulden Dritter oder des Kunden usw.), ist eine Haftung von atlana ausgeschlossen.

Notwendige und/oder geplante Wartungsarbeiten werden mit einer Frist von 5 Tagen vor dem Eingriff angekündigt. Einzelne Dienste können während der Wartungsarbeiten ausfallen. Da dies jedoch unvermeidlich ist, gelten diese Ausfälle nicht als Einschränkung der garantierten Verfügbarkeit.

atlana hat das Recht, den Kunden als Referenz in seinen Kommunikationsinstrumenten anzuführen, außer der Kunde teilt atlana ausdrücklich innerhalb von 20 Tagen ab Unterzeichnung des Auftragsformulars oder des Vertrags mit, dass er dies nicht möchte.

6.3. Verantwortung des Kunden

Der Kunde verpflichtet sich dem Nutzer gegenüber, die Verantwortung über den Inhalt der Kommunikation, welche aufgrund der Dienstleistungen (Art. 2) verschickt werden sowie über die Einhaltung der geltenden gesetzlichen Bestimmungen, zu übernehmen.

Die Firma atlana hat keine Überwachungspflicht bezüglich des Inhaltes der Kommunikation, welche vom Kunden oder vom Nutzer verschickt werden, übernimmt bezüglich deren eventuellen rechtswidrigen oder unmoralischen Inhalten keine Haftung, auch weil die Firma atlana keine Pflicht der Löschung und/oder Aufbewahrung dieser Kommunikation hat. Der Kunde hält die Firma atlana diesbezüglich gegenüber jedweder Forderung durch Dritte schadlos.

Sollte der Kunde nicht oder nur verspätet oder unzureichend den Anfragen der Firma atlana nachkommen, so steht dieser eine Entschädigung im Ausmaße bis zu 20% der Auftragssumme gemäß Auftragsformular und/oder Vertrag zu und die Firma atlana ist allenfalls von jedweder Verantwortung befreit.

Sollte der Kunde der Firma atlana nicht innerhalb der vereinbarten Frist angeforderte Daten, Unterlagen oder Dokumente übermitteln, so ist die Firma atlana für etwaige Verzögerungen bei der Durchführung und Fertigstellung ihrer Dienstleistungen und Programme durch den Kunden befreit. Aufgrund der Verzögerungen muss der gesamte Zeitplan des Auftrages neu erstellt werden; d. h. die Verzögerung des Projektendes kann unter Umständen wesentlich länger sein als die Zeitspanne der Verzögerung des Kunden.

6.4 Urheberrecht

Für alle vertragsgegenständlichen Tätigkeiten und Leistungen (Dienstleistungen ex Art. 2) bleiben sämtliche Urheberrechte bei der Firma atlana.

Nutzungsrechte an den vertragsgegenständlichen Tätigkeiten und Leistungen können nur mit Zustimmung der Firma atlana an Dritte übertragen werden.

Der Kunde darf den von der Firma atlana zur Verfügung gestellten Service lediglich für seinen internen Gebrauch verwenden.

Der Kunde verpflichtet sich, alle üblichen Sicherheitsvorkehrungen zu treffen und anzuwenden, damit die zur Verfügung gestellten Dienstleistungen (Art. 2) nicht von Dritten kopiert, verändert, gelöscht oder anderweitig missbräuchlich verwendet werden können.

Wenn der Kunde nicht jene Sicherheitsvorkehrungen trifft und anwendet, welche die vorbezeichneten Zugriffe Dritter unterbinden, unterliegt er einer Vertragsstrafe, welche die unverzügliche Auflösung des Vertrages zur Folge hat sowie einer Vertragsstrafe, welche mit dem fünffachen des Vertragsvolumens beziffert wird.

Die offenen Dateien der grafischen Arbeiten bleiben vorbehaltlich anderslautender Vereinbarungen laut Auftragsformular oder Vertrag Eigentum von atlana.

6.5 Eigentumsvorbehalt

Die Firma atlana behält sich neben dem Urheberrecht auch das Eigentumsrecht an den von ihm erstellten Dienstleistungen (Art. 2) vor.

Art. 7. Auflösungsklausel – Erlöschen der Dienstleistungen (Art. 2)

7.1. Auflösung des Vertrages

Die Nichterfüllung des Kunden auch nur einer Bestimmung, welche in den Klauseln gemäß Art. 2. (Dienstleistungen), Art. 3. Gegenstand, Abschluss und Vertragsdauer, Art. 4. Lieferung der Dienstleistung (Art. 2) und Zahlung, Art. 5. Sicherheit und Privacy – Datenschutz, Art. 6. Verantwortung – Rechte, enthalten sind, stellt eine wesentliche Nichterfüllung gemäß Art. 1455 ZGB dar und berechtigt die Firma atlana den Vertrag als aufgelöst zu betrachten. Die Vertragsauflösung – unter Anführung der Gründe – ist mit dem Erhalt der Kündigung, welche mittels Einschreiben mit Rückantwort oder Telefax verschickt werden kann, durch den Kunden unverzüglich wirksam.

7.2. Erlöschen der Dienstleistungen

Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass im Falle einer Vertragsauflösung die Dienstleistungen (Art. 2) nicht mehr zur Verfügung stehen und dass im Falle einer Kündigung von Teilleistungen die Funktionstüchtigkeit anderer, korrelierter Systeme beeinträchtigt werden oder nicht mehr gegeben sein könnte. Die Kosten für die Behebung dieser Fehlfunktionen gehen zu Lasten des Kunden, welcher allenfalls keine Ansprüche gegenüber atlana hat.

7.3. Gerichtsstand, Anwendbares Recht

Erfüllungsort ist Lana – Italien. Für die vertraglichen Beziehungen zwischen den Vertragsparteien gilt ausschließlich italienisches Recht. Gerichtsstandort ist Meran.

7.4. Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Änderungen und Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, auch der vorliegenden Klausel, sind nur in schriftlicher Form zulässig.

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam bzw. nicht durchführbar sein oder werden, so sind die übrigen Bestimmungen davon nicht betroffen. An die Stelle der ungültigen oder unwirksamen Bestimmung tritt die dem wirtschaftlichen Zweck der Vereinbarung am nächsten kommende Bestimmung, die von den Parteien vereinbart worden wäre, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten.

Es gilt immer die jeweils aktuellste Version der AGB, die auf www.atlana.it/agb/ jederzeit zur Verfügung steht.

7.5 Sprache

Die gültige Version der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jene in deutscher Sprache. Im Falle von Abweichungen zwischen den Sprachversionen gilt die deutsche Version.


atlana // alexander tumler
Boznerstr. 2 Via Bolzano · I-39011 Lana (BZ) · T +39 0473 550656 · M +39 345 6517865
E info@atlana.it · P office@pec.atlana.it · MwSt.Nr. // P. IVA IT02909120210Home | Datenschutz